Liebe Mitglieder der Pfarrei St. Georg Leipzig-Nord,
liebe Schwestern und Brüder,

Die Corona Pandemie dauert an. Auch wenn sich die Infektionszahlen veringert haben, ist weiterhin Achtsamkeit geboten.

Wir als Pfarrei und auch das Dominikanerkloster werden mithelfen, das der positive Trend anhält. Gleichzeitig begrüßen wir einige Lockerungen, die auch für den Besuch der Heiligen Messen gelten. So ist die Begrenzung von 15 aufgehoben, aber die Abstandsregungen  bleiben, sodass die Besucherzahl reduziert bleibt.

Gleichzeitig muß ich mittteilen, dass die RKW 2020 abgesagt ist.
weiter lesen...

Ich wünsche uns allen eine gute Zeit, Gottes Segen und vor allem Gesundheit.

Pater Josef kleine Bornhorst OP
Pfarrer

Herzlich Willkommen

1942 zog der erste katholische Seelsorger nach Wiederitzsch in eine Mietwohnung. Dort fand auch der Religionsunterricht statt. Gottesdienste hielt er im Krankenhaus St. Georg, später in der evangelischen Kirche. Mit der großen Zuwanderungswelle 1945 bis 49 wuchs die Gemeinde. Trotz großem Widerstandes der staatlichen Stellen wurde eine Baracke auf dem Kirchbaugelände aufgestellt. Sie diente als Gemeindezentrum. Das Ringen um einen stabilen Kirchbau mit Pfarrhaus dauerte mehr als 25 Jahre. Die St. Gabrielskirche wurde 1970 eingeweiht. Architekt Weeg errichtete, zusammen mit Bildhauer Friedrich Press, aus modernen Bauelementen ein an der Bibel orientiertes Konzept aus Klinker, Beton, Stahl und Glas. Das Projekt vom Zelt Gottes unter den Menschen ist so konsequent durchgeführt, dass es Kunststudenten aus vielen Ländern bis heute anzieht, vor allem aber die Gemeinde selbst.


527efb333